Foto: Elisabeth Wiesner

Was gibt es Neues?

Niklas ist (k)ein guter Mann

Natürlich ist der Nikolaus ein guter Mann. Jedes Kind weiß es, schließlich bringt er Geschenke, um das Warten auf Weihnachten zu verkürzen. Aber hinter der Fassade des gütigen Menschenfreundes kann sich so allerhand verbergen. Und nicht nur falsche Nikoläuse können gefährlich werden. Zehn Kurzkrimis habe ich im Frühling und Sommer geschrieben - nicht ganz die richtige Jahreszeit, um sich gedanklich auf Christkindlmärkten herumzutreiben, aber es hat sehr viel Spaß gemacht.

Alle Krimis spielen in der Advents- und Weihnachtszeit, an verschiedenen Orten in der Oberpfalz. Es beginnt kurz vor dem ersten Advent in Regensburg, es geht weiter in Wörth an der Donau, über Schwandorf, Amberg, Neumarkt, Weiden, Kemnath, Cham und Laaber wieder zurück nach Regensburg. Mal ist es ein böser Nachbar, der keinen Frieden gibt, mal ist es eine enttäuschte Liebe, die einen Menschen zu unerlaubten Mitteln greifen lässt. Und zuletzt ist es für einen alten Mann sogar schöner, mit Kriminellen Weihnachten zu feiern als ganz allein zu sein. 

Die Sammlung "Niklas ist (k)ein guter Mann - Kriminelle Weihnachtsgeschichten aus der Oberpfalz" ist gerade beim Prolibris Verlag erschienen.

    Für Leseprobe und Inhaltsangabe kleines Buch-Icon unten anklicken.
    Niklas ist kein guter MannReitinger kehrt zurückDas Dirndl im MoorWirtshaussterbenGrabenkämpfeHeimvorteilSpring in den HimmelAufgeflogenWach auf und schrei!Hermann für Frau MannAgentur der bösen MädchenNur mir ganz alleinKlavierlingGemeinsam bin ich starkMarie UngeheuerAllererste VorlesegeschichtenPatsch lernt Zaubern im Zirkus StrawinskySMS - Sarah mag SamOhrenbärSchwarzer Schnee

    Niklas ist (k)ein guter Mann

    Kriminelle Weihnachtsgeschichten aus der Oberpfalz

    Prolibris Verlag, 12 Euro

    Inhalt:
    Es beginnt kurz vor dem ersten Advent mit einer rätselhaften Schaufenster-Dekoration in Regensburg, es geht weiter mit einem seltsamen Sprengstoffanschlag in Wörth an der Donau. In Neumarkt feiern alte Freunde ein tödliches Nikolausfest, in Amberg treibt sich ein seltsamer Nikolaus auf dem Christkindlmarkt herum. Die Reise geht zurück nach Regensburg, wo sich eine Frau zwischen zwei Männern entscheiden muss, was einer in diesem Dreieck allerdings nicht überlebt. In Cham rächt sich eine verlassene Frau, in Schwandorf stirbt ein Bass denselben Tod wie die märchenhafte Sissi. Kurz vor den Festtagen muss in Weiden ein Kommissar einen seltsamen Fall klären, der wie ein Unfall aussieht, während sich in Kemnath Nachbarn bis aufs Blut bekämpfen. Es endet in Laaber: Dort bekommt ein alter Mann zu den Feiertagen kriminellen Besuch. Zehn Advents- und Weihnachtskrimis, die das Warten aufs Christkind verkürzen und zugleich zeigen, dass nicht jedes brennende Lichtlein harmlos und nicht jeder Nikolaus ein guter Mann ist. Schon gar nicht herrscht Friede in der sogenannten staaden Zeit.